Gefährliche Gegenstände

Einige Ihrer Alltagsgegenstände sind in 35.000 Fuß Höhe eventuell gefährlich. Wir haben die Richtlinien für die gängigsten gefährlichen Artikel unten zusammengestellt, damit das Packen einfacher ist.

Noch mehr Details zu gefährlichen Artikeln? Hier sind die Infos:

  • Federal Aviation Administration (FAA): PackSafe

Diese gefährlichen Artikel haben an Bord nichts zu suchen

US-Bundesgesetze verbieten das Mitführen von Gefahrgut in aufgegebenem Gepäck und im Handgepäck. Beispiele für häufig mitgeführte verbotene Artikel:

  • Selbstausgleichendes oder selbstfahrendes Gepäck
  • Campingausrüstung, die Brennstoff enthält
  • Dazu gehören unter anderem Tränengas, Pfefferspray und Chilispray
  • Sprengstoffe wie Feuerwerkskörper, Schießpulver, Leuchtraketen, Leuchtpistolen und Scherzartikel
  • Fertiggerichte (MREs) mit flammenlosem Erhitzer
  • Federbeine
  • Smart-Bags mit nicht-herausnehmbaren Batterien
  • Taser

Gefährliche Artikel, für die einige Einschränkungen gelten

Die Mitnahme von persönlichen Gegenständen wie Deodorants, Haarspray, Nagellack, Parfüm und bestimmten Arzneimitteln ist in begrenzten Mengen erlaubt. Wenn Sie diese Artikel im Handgepäck mit sich führen, dürfen die Behälter nicht mehr als 3,4 Unzen (100 ml) messen. Bewahren Sie sie auch in einem durchsichtigen Beutel mit einer Füllmenge von einem Quart. Befinden sich diese Artikel in Ihrem Handgepäck, darf jeder Behälter nicht mehr als 16 Unzen enthalten. Pro Reisenden gilt eine Höchstmenge von insgesamt 70 Unzen.

Informieren Sie sich über Artikel, für die Einschränkungen gelten.

  • Lawinenrucksäcke mit Lithium-Batterien unter 100 Wh sind als aufgegebenes Gepäck oder Handgepäck zugelassen. Falls Sie einen Lawinenrucksack aufgeben, muss die Batterie herausgenommen werden. Nachdem sie herausgenommen wurde, kann sie mit an Bord gebracht werden. Ihr Rucksack muss von einem unserer Mitarbeiter überprüft und freigegeben werden, bevor er mit an Bord gebracht werden kann.

    Lawinenrucksäcke, die 1,4s und CO2 enthalten, dürfen weder im Handgepäck noch im aufgegebenen Gepäck mitgeführt werden.

  • Sie dürfen folgende Batteriearten in aufgegebenem Gepäck und Handgepäck mitführen. Zum Schutz vor Kurzschlüssen müssen sie eingepackt werden.

    • AA-9V
    • AAA
    • C
    • Zink-Kohle
    • D-Alkaline
    • Nickel-Metall-Hydrid
    • Silberoxid

    Zurückgerufene, beschädigte oder fehlerhafte Batterien

    Alle Batterien oder Geräte, die bekanntermaßen zurückgerufen, beschädigt oder fehlerhaft sind, sind in Ihrem aufgegebenen Gepäck oder Handgepäck nicht erlaubt. Sie dürfen sie auch nicht mitführen, wenn Sie fliegen.

    Lithium-Batterien

    Persönliche Geräte, die eine Lithium-Batterie von weniger als 100 Wattstunden enthalten, dürfen im aufgegebenen und im Handgepäck mitgeführt werden. Wir erlauben jedoch keine Geräte wie E-Zigaretten und persönliche Verdampfer im aufgegebenen Gepäck.

    Sie können lose Lithium-Batterien nicht in aufgegebenes Gepäck geben. Jede lose Lithium-Batterie im Handgepäck muss einzeln geschützt sein, um einen Kurzschluss zu vermeiden. Hierfür können Sie jede Batterie in die Original-Einzelhandelsverpackung, einen separaten Plastikbeutel oder eine Schutzhülle legen. Sie können die Batterien auch isolieren, indem Sie die Enden mit Klebstreifen überkleben. Ersatzbatterien dürfen nicht mit Metallgegenständen wie Münzen, Schlüssel oder Schmuck in Kontakt kommen. Sie sollten Maßnahmen ergreifen, um zu vermeiden, dass die Batterie gequetscht wird, ein Loch hineinkommt oder sie unter Druck steht.

    In den meisten Fällen können Sie bis zu zwei große Lithium-Batterien (mehr als 100 Wattstunden, jedoch nicht mehr als 160 Wattstunden) im Handgepäck mitnehmen, wenn die Anschlüsse abgedeckt oder isoliert sind. Wenn Sie mit einer batteriebetriebenen Gehhilfe reisen, finden Sie unter Kunden mit Behinderungen weitere Informationen.

    Wenn Sie Ihr Handgepäck am Flugsteig aufgeben, müssen alle Lithium-Batterien und Power-Banks daraus entfernt werden.

    Die aktuellsten Informationen zu Lithium-Batterien finden Sie auf der Seite für Reisesicherheit von DOT und auf der FAA-Website.

    Reisen von oder nach Japan

    Das japanische Ministerium für Land, Infrastruktur, Transport und Tourismus (MLIT) hat einige zusätzliche Vorschriften bzgl. Batterien und batteriebetriebener Gegenstände erlassen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der MLIT-Website

  • Auf unserer Seite Verderbliche Gegenstände finden Sie weitere Informationen zu Trockeneis.

  • Flüssigstickstoff kann im aufgegebenen und im Handgepäck befördert werden, das Gepäckstück muss jedoch Lüftungsöffnungen haben. Sie dürfen Flüssigstickstoff jedoch nicht mit einem Gegenstand, der als Gefahrgut gilt, einpacken z. B. ansteckende Stoffe. Flüssigstickstoff kann nur in Dry-Shippern befördert werden.

  • Wir akzeptieren Schießausrüstung ausschließlich als Gepäckstück in Hartschalen-Waffenbehältern, die fest verschließbar sind. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Sportausrüstung.

  • Werkzeuge und Ausrüstungen mit Benzinmotor, z. B. Kettensägen und motorbetriebene Gartenscheren, dürfen nicht im Gepäck mitgeführt werden, sofern sie nicht vollkommen neu sind, die Brennstoffquelle entfernt oder der Brennstoff entleert wurde. Wenn der Brennstoff entfernt wurde, muss dem Gerät ein Schreiben des Unternehmens beiliegen, das den Brennstoff entfernt hat.

  • Einige Haushaltsgegenstände sind entzündlich oder ätzend. Wir akzeptieren folgende Gegenstände nicht in aufgegebenem Gepäck oder Handgepäck:

    • Spraydosen (nur bestimmte Arten)
    • Bleiche
    • Haushaltreinigungsmittel
    • Epoxid
    • Treibstoff
    • Brenngel
    • Klebstoff
    • Insektizide
    • Streichhölzer (überall entzündbare Streichhölzer)
    • Farbe (nur bestimmte Sorten)
    • Feuerzeuge
    • Sprühstärke

    Aerosoldosen, die Körperpflegemittel enthalten, dürfen im aufgegebenen Gepäck mitgeführt werden, wenn:

    • sie eine Inhaltsmenge von 16 Unzen pro Behälter in aufgegebenem Gepäck nicht überschreiten
    • sie eine Inhaltsmenge von 3 Unzen pro Behälter im Handgepäck nicht überschreiten
  • Im Interesse der Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter akzeptieren wir als aufgegebenes Gepäck oder Handgepäck keine selbstfahrenden Fahrzeuge oder Geräte, die eine oder mehrere Personen/Waren transportieren können.

    Zu solchen Geräten oder Fahrzeugen gehören u. a.:

    • Smart Balance Wheels/Boards wie das Hoverboard, Airboards und Skateboards
    • Self-Balancing Wheeled-Geräte, wie der Ninebot
    • Batterie betriebene Fahrräder, wie das E-Bike.
    • Bereifte Fahrzeuge oder Motorräder
    • Elektrisch angetriebene Roller
    • Fahrende oder motorisierte Koffer
  • Bei uns können Sie eine aufblasbare Schwimmweste mit CO2-Patrone als Gepäckstück aufgeben oder als Handgepäck mitnehmen. Sie müssen CO2-Patronen als aufgegebenes Gepäck mitführen.

    Wir akzeptieren auch bis zu zwei kleine, nichtentzündbare und in die Schwimmweste eingepasste Gaszylinder sowie bis zu zwei kleine Ersatzpatronen.

    An der Schwimmweste befestigte Leuchtmittel und/oder Leuchtpistolen müssen entfernt werden, damit die Schwimmweste akzeptiert wird.

    Sollten Sie Fragen oder Bedenken in Bezug auf einen bestimmten Artikel haben, wenden Sie sich bitte an United Cargo.

  • Die TSA erlaubt die Mitnahme üblicher Feuerzeuge im Handgepäck, jedoch keine Fackelfeuerzeuge.

    Wir akzeptieren keine elektronischen Zigaretten und persönliche Verdampfer in aufgegebenem oder am Flugsteig aufgegebenem Gepäck. Bewahren Sie diese Gegenstände oder persönlichen Artikel in der Handgepäcktasche auf. Beachten Sie bitte, dass Sie E-Zigaretten und persönliche Verdampfer nicht an Bord oder an United Club℠-Standorten aufladen oder nutzen können.

    Bei Abflug von Peking

    Das Mitführen von Streichhölzern und Feuerzeugen jeglicher Art im aufgegebenen Gepäck oder im Handgepäck ist auf Flügen von Peking verboten.

    Bei Abflug von Japan

    Für Reisen mit Feuerzeug ab Japan gelten weitere Einschränkungen. Das japanische Ministerium für Land, Infrastruktur, Transport und Tourismus (MLIT) erlaubt jedem Passagier ab Japan die Mitnahme eines Feuerzeugs. Benzinfeuerzeuge sind verboten, aber Feuerzeuge, bei denen der Brennstoff in Form eines Sorptionsmittels vorliegt, sind erlaubt. Weitere Informationen erhalten Sie auf der MLIT-Website

  • Weitere Informationen zum Reisen mit Gehhilfen finden Sie unter Kunden mit Behinderungen.

  • Gasflaschen unter 40 PSI dürfen weder im Handgepäck noch im aufgegebenen Gepäck mitgeführt werden. Gasflaschen darüber dürfen nur dann im aufgegebenen oder im Handgepäck mitgeführt werden, wenn das Regulierventil vollkommen abmontiert wurde und die Gasflasche nicht mehr versiegelt ist. Wenn die Gasflasche versiegelt ist, ist ihre Beförderung, unabhängig vom auf dem Messer angezeigten Druck, verboten.

    Die TSA erlaubt Tauchflaschen nur dann, wenn das Innere einsehbar ist.

    Auf unserer Seite Sportausrüstung finden Sie weitere Informationen über den Transport von Tauchausrüstung.

  • Im Interesse der Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter akzeptieren wir keine Smart-Bags mit Lithium-Ersatzbatterien an Bord.

    Smart-Bags sind High-Tech-Koffer, die typischerweise mit integrierten Lithium-Batterien ausgestattet sind, die die verschiedenen Funktionen des Koffers mit Strom versorgen, wie etwa:

    • Aufladen per USB-Station
    • Bluetooth und Wi-Fi-Verbindung
    • RFID
    • GPS-Tracking
    • Elektronisches Schloss

    Wenn Ihr Gepäckstück mit einer abnehmbaren Lithium-Batterie versehen ist, entfernen Sie diese bitte vor Aufgabe oder Mitnahme an Bord.

  • Die TSA lässt den Transport von Elektroschockern im aufgegebenen Gepäck nur zu, wenn die Stromquelle entfernt wurde.

Werbung