Reisevorbereitungen für Ihr Haustier: Transportboxvoraussetzungen

Akklimatisierung an die Transportbox

Es ist äußerst wichtig, dass sich Ihr Tier an die Flugreisebox gewöhnt, denn sie unterscheidet sich von einem Trainingskäfig oder einer Schlafbox. Damit Ihr Haustier bestens auf die Reise vorbereitet ist, sollten Sie die Transportbox so früh wie möglich erwerben – mindestens zwei bis drei Wochen vor der Reise. Wir empfehlen Ihnen, damit bereits früher zu beginnen, damit sich Ihr Haustier an seine Transportbox gewöhnen kann. Damit ist die Akklimatisierung an die Transportbox gemeint. Damit Ihr Haustier während der Reise möglichst wenig Stress ausgesetzt ist, sollte es sich in seiner Transportbox wohl und sicher fühlen. Bitte sehen Sie sich dieses Video an, um Tipps zur Akklimatisierung Ihres Haustiers zu erhalten.

Uns ist wichtig, dass sich Ihr Haustier wohl und gut aufgehoben fühlt. Sollte Ihr Haustier beim Check-in einen gestressten Eindruck oder den Anschein machen, als wäre es nicht an die Transportbox akklimatisiert, kann ihm United den Transport verweigern, weil es auf den Flug nicht vorbereitet ist.

  • Tiere, die mit United PetSafe transportiert werden, müssen in einer von United Airlines zugelassenen Transportbox befördert werden, die den Bestimmungen des USDA und der International Air Transport Association (IATA) entspricht. Die Transportboxanforderungen von United entsprechen den Standards des USDA und der IATA.

    Zulässige Transportboxen können bei vielen Anbietern für Tierzubehör im Geschäft sowie direkt über unseren Partner Petmate unter united.com/petmate erworben werden. (Verwenden Sie den Aktionscode UAFREESHIP beim Check-out für kostenlose Anlieferung bei einigen Transportboxgrößen. Anlieferung von bei Petmate erworbenen Transportboxen ist nur in Kontinental-USA möglich)

    Achten Sie unbedingt darauf, dass Transportboxen, die von Einzelhändlern als für Flugzeuge zugelassen ausgewiesen wurden, alle der folgenden Voraussetzungen erfüllen, um für die Reise mit United PetSafe berechtigt zu sein. Passende Transportboxen müssen vor der Reise erworben werden, um das Tier rechtzeitig daran zu gewöhnen.

    Nach Buchung des Flugs müssen Sie Bilder der Transportbox zwecks Vorabgenehmigung einreichen. Im Voraus genehmigen wir jedoch nur deren Bauweise. Wenn Sie die Box am Reisetag am Flughafen abliefern, bestimmen wir, ob sie die passende Größe für Ihr Haustier hat. Zur Sicherheit Ihres Haustiers unterliegt die Zustimmung zum Antritt der Reise immer der letzten Überprüfung, Inspektion und Genehmigung durch United PetSafe, wenn Ihr Haustier für den Flug eincheckt.

    Erfüllt eine Transportbox beim Check-in nicht die Anforderungen von United PetSafe oder hat die Transportbox nicht die richtige Größe für das Haustier, kann United den Transport verweigern. In einem solchen Fall müssen Sie alternative Arrangements treffen, z. B. den Erwerb einer neuen Transportbox, die den Anforderungen von United entspricht.

    Bitte beachten Sie, dass wir Kunden in United PetSafe-Annahmestellen keine Transportboxen mehr zum Kauf oder zum Austausch zur Verfügung stellen.

  • Für Reisen mit unserem PetSafe-Programm akzeptiert United keine Transportboxen mehr, die höher als 34 Zoll sind.

    Die Transportbox muss ausreichend Platz bieten, damit Ihr Haustier darin stehen, sich im Stehen problemlos umdrehen, aufrecht sitzen und sich in einer natürlichen Haltung hinlegen kann.

    Bitte sehen Sie sich dieses Video an, um Informationen zur Wahl der richtigen Transportbox zu erhalten.

    *Es können nicht alle Transportboxgrößen in allen Flugzeugen mitgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Tabelle zur Standard-Transportboxgröße.

  • Die nachfolgenden Transportboxtypen werden auf den meisten United-Flugzeugen akzeptiert und können über unseren Partner Petmate (ausgenommen 600/PP90) unter united.com/petmate erworben werden.

    Für Hunde, die für eine Transportbox der Größe 40" L x 27" W x 30" H (500er) etwas zu groß sind, akzeptiert PetSafe ab sofort Boxen mit einer Höhe bis 34 Zoll (dazu zählen die Größen 600 und PP90) oder 500er-Boxen mit einer 3-Zoll-Erweiterung auf Hauptlinienflügen. 600/PP90-Transportboxen können Sie direkt über den PetExpress erwerben.

    Erweiterungselemente für Standardboxen der Größe 500 erhalten Sie bei KC Pets oder bei einem beliebigen anderen Tierbedarfhändler.

    Standard-Transportboxtypen – Tabelle
    Transportboxtyp (Nr.)Fußnote*Transportboxgröße (Zoll)Geschätztes Transportboxgewicht (lb.)Zulässig für Flugzeugtyp
    10021 x 16 x 15 (L x B x H)7Alle United-FlugzeugeFußnote*
    20028 x 20,5 x 21,5 (L x B x H)13Alle United-FlugzeugeFußnote*
    30032 x 22,5 x 24 (L x B x H)18Alle United-FlugzeugeFußnote*
    40036 x 25 x 27 (L x B x H)24Alle United-FlugzeugeFußnote*
    50040 x 27 x 30 (L x B x H)32Alle United-HauptlinienflügeFußnote*
    600/PP90Fußnote**52 x 32 x 32,5 (L x B x H)47Alle United-HauptlinienflügeFußnote*
    Unter Embargo stehende Rassen – United kann folgende Rassen nicht akzeptieren:   
    70048 x 32 x 35 (L x B x H)51Keine United-Flugzeuge

    *Die zuvor aufgeführten Akzeptanzrichtlinien für Transportboxen gelten für United Flugzeuge. Die maximale Höhe darf 34 Zoll nicht überschreiten. Für Reisen mit United Express® gelten Einschränkungen. Die Serie 400 ist die größte Größe einer Transportbox, die für Flugzeuge von United Express akzeptiert wird. Nicht alle Flugzeuge von United Express können Transportbehältnisse für Tiere aufnehmen. Bitte setzen Sie sich mit United PetSafe unter 1-800-575-3335 telefonisch in Verbindung, um die Verfügbarkeit zu bestätigen.

    **600/PP90-Transportboxen können Sie über den PetExpress erwerben. Die oben genannten Maße gelten für PP90-Transportboxen, die Maße der 600-Transportboxen können abweichen.

  • Belüftung der Transportbox

    Bei Flugreisen innerhalb USA und Puerto Rico muss die Transportbox Lüftungsöffnungen an drei Seiten aufweisen. Alle anderen Abflug- und Reiseziele schreiben Lüftungsöffnungen an vier Seiten vor.

    Die Transportbox:

    • muss aus Hartplastik, Holz oder Metall gefertigt und stabil genug sein, um einem hohen Biegedruck standzuhalten.
    • muss über eine stabile Oberseite ohne Türen oder Lüftungsöffnungen verfügen.
    • darf nur über eine einzige Metalltür verfügen, die sicher schließen muss. Im Notfall muss sie jedoch leicht zu öffnen sein.
    • muss aus Komponenten bestehen, die sich in einem einwandfreien Zustand befinden.
    • muss Muttern und Schrauben für eine feste Verbindung der Ober- und Unterseite der Box aufweisen. Die Schrauben müssen aus Metall sein. Die Muttern können aus Metall, Nylon oder Kunststoff sein, solange sie bruchsicher sind und eine sichere Verbindung der Ober- und Unterseite gewährleisten.

    Die Box darf:

    • Öffnungen an der Oberseite oder mehr als eine Tür haben
    • darf nicht vollständig aus Karton, geschweißtem Draht oder Maschendraht, Flechtwerk oder faltbarem Material hergestellt sein.
    • darf keine Tür aus Kunststoff oder Glasfaser aufweisen.
    • darf keine Seitenverschlüsse aus Plastik aufweisen, es sei denn, sie verfügen über zusätzliche Löcher mit Metallschrauben zur Sicherung der Box.
    • keine Räder haben, es sei denn, diese werden abgenommen, arretiert oder festgeklebt, um das Wegrollen der Box während der Reise zu verhindern.
    • darf nicht aus Kunststoff gefertigt sein, der sich bei Druckausübung verbiegt.
    Beispiel einer ungeeigneten Kiste, die sich unter Druck durchbiegt
    Beispiele für zulässige Transportboxen
    Beispiele für unzulässige Transportboxen
    • Boxen dürfen nicht mehr als 34 Zoll (86,4 cm) hoch sein.
    • Boxen der Serie 700 (extragroß) werden von United nicht mehr akzeptiert.
    • Es ist nur eine ausgewachsene Katze oder ein ausgewachsener Hund pro Transportbox erlaubt.
      • Zwei Kätzchen oder Welpen dürfen in einer Transportbox transportiert werden, wenn sie nicht älter als sechs Monate, ungefähr gleich groß und nicht schwerer als je 20 Pfund (9 kg) sind. Die Transportbox muss groß genug sein, damit die Kätzchen oder Welpen sich frei bewegen können.
    • Hunde und Katzen bzw. Katzenbabys und Welpen dürfen nicht in ein und demselben Behältnis transportiert werden.
  • Sollte Ihr Hund selbst nach der Gewöhnung an eine Transportbox noch versuchen, sich durch Beißen und Kratzen zu befreien, empfehlen wir Ihnen dringend den Einsatz einer verstärkten Box, die internationalen Standards entspricht (IATA-Bestimmung Nr. 82 für Transportboxen), um die Sicherheit des Tieres zu erhöhen. Zudem kann United im alleinigen Ermessen beim Check-in den Transport Ihres Haustieres verweigern, wenn dieses Verhaltensweisen wie Beißen und Kratzen zeigt, die beweisen, dass Ihr Tier nicht an die Transportbox gewöhnt wurde.

    Eine verstärkte Transportbox:

    • Muss aus Materialien wie Holz, Metall, synthetischen Stoffen oder geschweißtem Draht oder Maschendraht gefertigt sein, die nicht durch Kratzen oder Beißen beschädigt werden können. Verstärkte Transportboxen dürfen keine Plastikteile enthalten.
    • darf nur eine Tür aus Metall, hochbelastbarem Drahtgeflecht oder verstärktem Holz aufweisen. Muss mit einem sicheren Verschluss versehen sein, der nicht aus Versehen geöffnet werden kann.
    • Muss die Belüftungsanforderungen für Transportboxen erfüllen.
    • Muss über einen auslaufsicheren Boden verfügen, der das Austreten von Urin und Exkreten verhindert.
    • Darf keine Lüftungsöffnungen enthalten, durch die die Schnauze oder die Pfoten des Tieres herausragen könnten.

    HINWEIS: Einige gewerblich hergestellte Metallboxen können als verstärkte Transportboxen eingesetzt werden. Allerdings sind dabei häufig individuelle Änderungen notwendig, um zu verhindern, dass die Schnauze oder die Pfoten des Tieres durch eine Öffnung der Box herausragen. Es können nicht alle Transportboxgrößen in allen Flugzeugen mitgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Tabelle zur Standard-Transportboxgröße.

-