Premier qualifying dollar FAQs

Sammeln von PQD

  • Sie sammeln PQD auf den folgenden Flügen und für die folgenden Einkäufe:

    • Die meisten von United und United Express® durchgeführten Flüge;
    • auf den meisten Flügen, die von einer Star AllianceTM- oder einer MileagePlus®-Partner-Fluggesellschaft durchgeführt werden und für die ein United-Ticket ausgestellt wurde (Ticketnummer beginnt mit „016“); und
    • für die meisten Economy Plus-Käufe.

    Sie sammeln auf qualifizierten Flügen PQD für den Basistarif und die Zuschläge der Fluggesellschaft. Basic Economy- und bestimmte Sondertickets, darunter u. a. nicht veröffentlichte, Consolidator- und Gruppen-/Tourtarife sowie Tarife von Frachtunternehmen erhalten keine PQD. Wie auch bei Premier Qualifying Miles (PQM) und Premier Qualifying Segments (PQS) erfolgt die Gutschrift auf das Konto des Mitglieds, das die Reise unternimmt, und nicht auf dem des Mitglieds, welches das Ticket kauft.

  • PQD werden für die Qualifikation in jenem Jahr angerechnet, in dem Sie reisen und nicht zwingenderweise in dem Jahr, in dem Sie das Ticket kaufen, sofern der Flug für das Sammeln von PQD berechtigt.

  • Sie sammeln PQD für Economy Plus-Käufe, ganz gleich, ob es sich um einen einmaligen Kauf oder ein Abonnement handelt.

    PQD aus einmaligen Economy Plus-Käufen werden dem Mitglied gutgeschrieben, das in einem Economy Plus-Sitzplatz reist. PQD aus Economy Plus-Abonnements werden dem Abonnenten gutgeschrieben.

  • Nein. Die einzigen Käufe, bei denen es sich nicht um Ticketkäufe handelt und mit denen Sie PQD sammeln können, sind Economy Plus-Käufe.

  • Nein. Staatliche Steuern, Gebühren und Kosten berechtigen nicht zum Sammeln von PQD.

  • Ganz gleich, wo Sie Ihr Ticket kaufen, Flüge, die von United und United Express durchgeführt werden, berechtigen zum Erhalt von PQD, selbst wenn sie von einer anderen Fluggesellschaft vermarktet oder für sie ein Ticket einer anderen Fluggesellschaft ausgestellt wurde.

    Wenn Sie mit Partnerfluggesellschaften der Star Alliance und MileagePlus fliegen, sammeln Sie PQD, solange das ein United-Ticket ist (Ticketnummer beginnt mit „016“).

    Alle Tickets, die über United-Verkaufskanäle ausgestellt werden, wie zum Beispiel united.com, werden als United-Tickets ausgestellt (Ticketnummer beginnt mit „016“). Geben Sie wie immer Ihre MileagePlus-Nummer bei der Reservierung an.

    Basic Economy- und bestimmte Sondertickets, darunter u. a. nicht veröffentlichte, Consolidator- und Gruppen-/Tourtarife sowie Tarife von Frachtunternehmen erhalten keine PQD. Weitere Informationen zum Sammeln von PQG finden Sie in den allgemeinen Geschäftsbedingungen für PQG.

  • Nein. Qualifizierte Flüge können mit einem beliebigen von United anerkannten Zahlungsmittel gekauft werden.

  • Ja. Wenn Sie ein Ticket kaufen und ein Dollarguthaben wird als Zahlungsart für einen Teil des Ticketwerts oder den gesamten Ticketwert verwendet, berechtigen der Basistarif und die Zuschläge der Fluggesellschaft, die vor der Verwendung des Guthabens angegeben werden, auf qualifizierten Flügen zum Erhalt von PQD.

  • Ja. Wenn ein Rabatt (wie zum Beispiel ein Gutschein, der einen Rabatt in Form von Prozenten oder Dollar gewährt) genutzt wird, dann wird der Basistarif so angepasst, dass der neue ermäßigte Preis dargestellt wird. Dieser neue Basistarif wird zusammen mit Zuschlägen der Fluggesellschaft angezeigt, und dieser Gesamtbetrag berechtigt auf qualifizierten Flügen zum Erhalt von PQD. Bitte überprüfen Sie den ermäßigten Basistarif und die Zuschläge der Fluggesellschaft auf Ihrem Ticketbeleg.

  • Ja, aber die PQD werden Ihrem Konto nicht automatisch gutgeschrieben. Beantragen Sie die PQD-Gutschrift unter 1-800-UNITED-1 (1 800 864 8331) (USA). Wenn Sie allgemeine Fragen zu fehlenden Gutschriften haben (Prämienmeilen, PQM, PQS, PQD) rufen Sie uns unter der Nummer 1 800 421 4655 (USA) an.

  • Nein, Basic Economy-Tickets sind nicht für den Erhalt von PQD berechtigt.

Verfolgen von PQD

  • Ihr PQD-Guthaben wird auf united.com neben Ihrem PQM- und PQS-Guthaben auf der Seite „Mein Konto“ angezeigt. Die PQD, die Sie für jeden qualifizierten Flug und Economy Plus-Kauf sammeln, werden auf der Seite Ihrer „Kontoaktivität“ angezeigt.

    PQD von berechtigten Flügen und aus einmaligen Economy-Plus-Käufen werden in der Regel zwei Tage nach Ihrem Flug Ihrem Konto gutgeschrieben.

    PQD aus Economy Plus-Abonnementkäufen werden in der Regel zwei Tage nach dem Kauf bzw. bei Empfängern eines Economy Plus-Geschenkabonnements zwei Tage nach der Aktivierung gutgeschrieben. Wenn Sie ein vorhandenes Economy-Plus-Abonnement haben, werden die PQD zwei Tage nach dem Kauf der Erneuerung gutgeschrieben.

  • Wir verwenden eine branchentypische Standardmethode zur Ermittlung des Anteils des Basistarifs des Tickets und des Werts der Zuschläge der Fluggesellschaft für jedes qualifizierte Flugsegment. Mithilfe dieser Methode wird sowohl die Länge der Flugstrecke als auch die Klasse, die Sie gekauft haben, berücksichtigt.

  • Sie können sich Ihren Fortschritt in Richtung PQD-Erlass unter mystatus.united.com anzeigen lassen

    Wenn Sie Fragen zu Ihrem Nettoeinkaufsguthaben haben, das für den PQD-Erlass angerechnet wird, rufen Sie die Nummer von Chase auf der Rückseite Ihrer Kreditkarte an.

Qualifikationsaktivität

  • Die PQD-Anforderungen gelten nur für Mitglieder mit primärer Adresse im MileagePlus-Konto in den 50 Bundesstaaten der USA oder im District of Columbia. Mitglieder mit einer Adresse einer militärischen oder diplomatischen Einrichtung (APO, DPO oder FPO) sind von den PQD-Anforderungen ausgenommen.

  • Nein. Um den Premier-Status zu erhalten, müssen Sie:

    • die erforderliche Anzahl an PQM oder PQS sammeln UND
    • mindestens vier kostenpflichtige Segmente mit United oder United Express fliegen UND
    • die erforderliche Anzahl an PQD sammeln.

    Beispiele:

    • Wenn Sie PQD im Wert von 6.000 USD erhalten und mindestens die erforderlichen vier Segmente fliegen, aber nur 30.000 PQM erhalten, qualifizieren Sie sich für den Status Premier® Silver.
    • Wenn Sie 65 PQS erhalten und mindestens die erforderlichen vier Segmente fliegen, aber nur PQD im Wert von 3.000 USD erhalten, qualifizieren Sie sich für den Status Premier® Silver.

    Beachten Sie, dass für 2017 in bestimmten Fällen die PQD-Anforderungen erlassen werden.

  • Nein.

  • Nein. Die PQD-Anforderungen für die Premier®-Qualifikation wird sich nicht auf den erzielten Premier-Status auswirken, wenn man Million Miler ist. Wenn Sie ein Million-Miler-Mitglied sind und sich jedoch für einen höheren Premier-Status qualifizieren möchten, gelten die PQD-Qualifikationsanforderungen.

PQD-Erlass

  • Nein, Sie erhalten keine PQD für Ausgaben mit Ihrer Kreditkarte.

    2017 werden PQD-Anforderungen für die Qualifikation Premier® Silver, Premier® Gold und Premier® Platinum jedoch für Hauptkarteninhaber erlassen, deren bei MileagePlus® registrierte Anschrift sich innerhalb der 50 US-Bundesstaaten oder im District of Columbia befindet und die in Verbindung mit ihren autorisierten Nutzern mindestens USD 25.000 bei Nettoeinkäufen während des betreffenden Kalenderjahres mit von der Chase Bank USA, N.A. ausgestellten MileagePlus® Co-Branding-Kreditkarten ausgeben. Vom 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2017 getätigte Nettoeinkäufe werden auf den Schwellenwert von 25.000 USD des betreffenden Jahres angerechnet.

    Der PQD-Erlass gilt nicht für die Premier 1K®-Qualifikation.

  • „Nettoeinkäufe“ sind Käufe von Waren und Services durch Sie oder einen autorisierten Benutzer Ihres Kontos abzüglich von Reklamationen oder Rückerstattungen. Saldoüberträge, Barvorschüsse, bargeldähnliche Zahlungen wie Reiseschecks, Fremdwährung und Geldanweisungen sowie Schecks, die zum Zweck der Belastung Ihres Kontos ausgestellt wurden, und Überziehungskredite, Zinsen, unbefugte oder betrügerische Abbuchungen oder Gebühren aller Art, einschließlich Jahresgebühren, wenn zutreffend, gelten nicht als Nettoeinkäufe. Käufe von autorisierten Benutzern werden auf die Nettoeinkäufe des Hauptkarteninhabers angerechnet. Die autorisierten Benutzer sind jedoch nicht zum PQD-Erlass berechtigt. Wenn der Hauptkarteninhaber mehrere MileagePlus Chase-Kreditkarten hat, werden die Nettoeinkäufe mit den Karten miteinander kombiniert, um die 25.000 USD zu berechnen, die für den PQD-Erlass ausgegeben werden müssen.

  • 2017 werden die PQD-Anforderungen für die Qualifikation Premier® Silver, Premier® Gold und Premier® Platinum für Hauptkarteninhaber der United® MileagePlus® Presidential Plus-Karte erlassen, deren Konten aktiviert und kreditwürdig sind. Der PQD-Erlass gilt nicht für die Premier-1K-Qualifikation.

    Beachten Sie, dass die Presidential Plus-Karte für neue Antragsteller nicht mehr angeboten wird.

  • Ja, sofern Ihre Karten von der Chase Bank USA, N.A. ausgestellt wurden, sind Sie der Hauptkarteninhaber für alle anwendbaren Karten, und sofern Ihre Konten aktiviert und kreditwürdig sind, werden die Nettoeinkäufe während des selben Kalenderjahres mit besagten Karten miteinander kombiniert und auf die 25.000 USD angerechnet, die für den PQD-Erlass im betreffenden Kalenderjahr ausgegeben werden müssen. Weitere Informationen zu qualifizierten Nettoeinkäufen finden Sie in den allgemeinen Geschäftsbedingungen für PQD.

  • Weitere Informationen über das MileagePlus® Premier®-Programm finden Sie auf der Webseite Premier®-Vorteile und mehr.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Premier-Qualifikationsdollars

  1. Die Anforderung für die Premier® Qualifying Dollars (PQD) gilt nur für Mitglieder mit primärer MileagePlus-Kontoadresse in den 50 Bundesstaaten der USA oder dem District of Columbia. Mitglieder mit einer Adresse einer militärischen oder diplomatischen Einrichtung (APO, DPO oder FPO) sind von den PQD-Anforderungen ausgenommen.
  2. Mitglieder müssen in einem Kalenderjahr mindestens vier bezahlte Flugsegmente mit United oder United Express® fliegen, um sich für einen Premier-Status zu qualifizieren. Segmente mit Basic Economy-Tarifen (N) zählen nicht zu dieser Anforderung. Mitglieder mit einer Kreditkarte von United MileagePlus Presidential PlusSM oder Club-Kreditkarte sind 2017 von den Mindestflugkriterien von vier Segmenten ausgenommen, wenn sie Hauptkarteninhaber sind und ihr Kreditkartenkonto aktiviert und zum Zeitpunkt der Qualifikation kreditwürdig ist.
  3. 2017 werden die PQD-Anforderungen für die Premier® Silver, Premier® Gold und Premier® Platinum-Qualifikation für Inhaber der Presidential Plus-Karte erlassen, deren Konten aktiviert und kreditwürdig sind. Der PQD-Erlass gilt nicht für die Premier-1K-Qualifikation. Die Presidential-Plus-Kreditkarte wird für neue Antragsteller nicht mehr angeboten.
  4. PQD-Erlass 2017: Die PQD-Anforderungen für die Premier Silver-, Premier Gold- und Premier Platinum-Qualifikation werden 2017 für Mitglieder erlassen, die (i) im MileagePlus-Konto als Adresse eine Adresse in den 50 Bundesstaaten der USA oder im District of Columbia angegeben haben und (ii) 2017 zum Zeitpunkt der Qualifikation für einen Premier-Status mindestens 25.000 USD für Nettoeinkäufe mit einer MileagePlus-Cobranding-Kreditkarte ausgegeben haben, die von Chase Bank USA, N.A., ausgestellt wurde. Der PQD-Erlass gilt nicht für die Premier-1K-Qualifikation. Nur der Hauptkarteninhaber ist zum PQD-Erlass berechtigt. („Nettoeinkäufe“ sind Käufe von Waren und Services durch Sie oder einen autorisierten Benutzer Ihres Kontos abzüglich von Reklamationen oder Rückerstattungen. Saldoüberträge, Barvorschüsse, bargeldähnliche Zahlungen wie Reiseschecks, Fremdwährung und Geldanweisungen sowie Schecks, die zum Zweck der Belastung Ihres Kontos ausgestellt wurden, und Überziehungskredite, Zinsen, unbefugte oder betrügerische Abbuchungen oder Gebühren aller Art, einschließlich Jahresgebühren, wenn zutreffend, gelten nicht als Nettoeinkäufe). Käufe von autorisierten Benutzern werden auf die Nettoeinkäufe des Hauptkarteninhabers angerechnet. Die autorisierten Benutzer sind jedoch nicht zum PQD-Erlass berechtigt. Wenn der Hauptkarteninhaber mehrere MileagePlus Chase-Kreditkarten hat, werden die Nettoeinkäufe mit den Karten miteinander kombiniert, um die 25.000 USD zu berechnen, die für den PQD-Erlass ausgegeben werden müssen. Für MileagePlus® Chase-Kreditkarteninhaber, die 2017 ein Konto eröffnen, umfasst das „Kalenderjahr“ nur den anteiligen Zeitraum des Jahres ab dem Datum, an dem das Kreditkartenkonto des Karteninhabers genehmigt wird, bis zum 31. Dezember des selben Jahres. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit, dass dem Karteninhaber 2017 weniger als 12 Monate zur Verfügung stehen, um sich für den PQD-Erlass zu qualifizieren.
  5. Diese FAQs enthalten bestimmte Informationen zum MileagePlus-Programm bzw. Premier-Programm von United, einschließlich der PQD-Anforderungen und des Vorteils des PQD-Erlasses.  Diese Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und enthalten möglicherweise nicht alle Informationen, die Mitglieder für wichtig erachten, und beruhen in ihrer Vollständigkeit auf den Quellennachweisen auf der Website united.com und den MileagePlus-Programmregeln.
  6. United und MileagePlus behalten sich das Recht vor, das MileagePlus-Programm bzw. das Premier-Programm von United und somit auch die PQD-Anforderungen und den Vorteil des PQD-Erlasses jederzeit mit oder ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Es gelten alle MileagePlus-Programmregeln und es wird hierin ausdrücklich auf diese Bezug genommen.
  7. United Airlines bietet die Teilnahme am United MileagePlus-Programm bzw. Premier-Programm sowie die damit verbundenen Vorteile ausschließlich im eigenen Ermessen beziehungsweise im Ermessen seiner Verbundgesellschaften an, ohne dass hiermit ein Rechtsanspruch des Kunden verbunden ist. United ist berechtigt, das Programm und/oder das Premier-Programm jederzeit ganz oder teilweise mit oder ohne Vorankündigung einzustellen oder die Programmregeln und -teilnahmebedingungen, die angebotenen Vorteile oder die an zurückgelegten Meilen orientierten Prämienstufen zu ändern. Dies gilt ungeachtet dessen, dass hierdurch gegebenenfalls der Wert bereits zurückgelegter Meilen oder gesammelter Gutscheine beeinflusst wird. Bonusprämienmeilen, Prämienmeilen und andere Meilen, die durch Nicht-Flug-Aktivitäten gesammelt wurden, werden nicht auf den Premier-Status angerechnet, wenn nicht ausdrücklich angegeben. Alle anfallenden Steuern und Gebühren für Prämienbuchungen sind vom Mitglied zu tragen. Alle Berechnungen im Zusammenhang mit dem MileagePlus-Programm bzw. dem Premier-Programm von United, einschließlich ohne Einschränkung der Anhäufung von Meilen und der Erfüllung der Qualifikationsbedingungen des Premier-Programms und/oder revidierten Berechnungen (einschließlich etwaiger Schätzungen) werden von United Airlines und MileagePlus nach ihrem Ermessen erstellt und sind endgültig und verbindlich. United und MileagePlus sind eingetragene Dienstleistungsmarken. Vollständige Einzelheiten zum MileagePlus-Programm finden Sie unter united.com/mileageplus.
  8. Es gelten die folgenden Ausnahmen für das Sammeln von Prämienmeilen und Premier-Qualifikationspunkten, einschließlich PQD:
    • Auf bestimmten Premiumkabinen-Flugsegmenten können unterschiedliche Prämienmeilen und Premier-Qualifikationspunkte gesammelt werden als jene, die in der Buchungsklassentabelle auf der Seite Qualifikationsanforderungen für Premier®-Status für die Buchungsklasse Ihres Tickets aufgeführt sind. (Ihre Buchungsklasse für jedes Flugsegment wird während der Buchung und bei der Ansicht eines Reiseplans mit ausgestelltem Ticket auf united.com angezeigt.) In diesem Fall basiert der Erhalt auf dem ersten Buchstaben des Tarifbasiscodes, der sich auf die Tarifklasse für eine Economykabine beziehen kann, einschließlich Y, B, M, H, Q, U, V, W, S, T, L, K, oder G. Premier-Qualifikationsgutschriften sind nicht für Kunden mit Tickets mit Basic Economy-Tarifen (N) verfügbar. Sie können Ihren Tarifbasiscode bei der Buchung einer Reservierung auf united.com festlegen, indem Sie vor dem Kauf auf den Link Tarifbestimmungen und Einschränkungen auf der Seite zur Überprüfung des Reiseplans klicken.
    • Code-Share- und Partner-Flüge: Wenn Sie ein Ticket für einen Flug kaufen, der von United vermarktet, aber von einer anderen Fluggesellschaft durchgeführt wird (Code-Share-Flug), bestimmt die durchführende Fluggesellschaft, wie viele Meilen Sie sammeln. Die Buchungsklasse auf Ihrem Ticket kann sich von der Buchungsklasse unterscheiden, die die durchführende Fluggesellschaft verwendet, um die gesammelten Flugmeilen zu bestimmen. Wenn ein Partnerflug nicht zum Erhalt von Prämienmeilen berechtigt, berechtigt er auch nicht zum Erhalt von Premier qualifying miles, -segments oder -dollars.
    • Für einige Tickets von Partner-Fluggesellschaften von United und MileagePlus können keine MileagePlus-Prämienmeilen und Premier-Qualifikationspunkte gesammelt werden. Dazu gehören unter anderem:
      • United-Tickets, die unter Verstoß gegen den United-Beförderungsvertrag, die Tarifbestimmungen sowie das MileagePlus-Programm erworben und verwendet wurden
      • Alle kostenlosen Reiseoptionen sowie alle MileagePlus-Prämienreisen
      • Nicht veröffentlichte Charterflüge
      • Kostenlose bzw. ermäßigte Flugtickets für Branchenangehörige
      • Aktionsgutscheine
      • Nicht veröffentlichte Tarife oder nicht angegebene Tarife, u. a. Tarife die über priceline.com und Hotwire gebucht wurden
      • Tickets, Produkte und Dienstleistungen, die unter Verletzung gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen, die bei MileagePlus-Partnern von United Airlines gelten, erworben oder verwendet werden
    • Bestimmte weitere Sondertickets berechtigen neben den oben genannten (einschließlich aber nicht begrenzt auf unveröffentlichte, Consolidator-/Mengen-, Gruppen- und Tourtickets, Opaktickets) nicht zum Erhalt von Premier Qualifying Dollars (PQD).
    • Basic Economy-Tickets (N) sind nicht für Premier qualifying miles, -segments und -dollars berechtigt.
  9. Sehen Sie sich die zusätzlichen allgemeinen Geschäftsbedingungen von MileagePlus an.

Werbung